Impfaktion in Pfreimd

Deine Corona-Impfung – ganz unkompliziert

Sonntag 13.02. 09-12 Uhr: kostenlose Corona-Impfungen ab 5 Jahren ohne lange Wartezeiten

Impfung

Willkommen in der Impfpraxis Pfreimd.

Die Impfzentren sind überlaufen, Hausärzte vergeben keine Termine, mobile Impfteams sind unterbesetzt. Deshalb führen wir ab sofort Erst-, Zweit– und Drittimpfungen (Auffrischungsimpfung) zum Schutz vor COVID-19 an unserem neu eröffnetem Standort in Pfreimd durch.

Schnell
Unkompliziert
Sicher

Unser Angebot

Unsere Impfpraxis ist die erste und einzige Impfpraxis im Landkreis Schwandorf. Wir bieten wir ab sofort Corona-Schutzimpfungen für alle Bürger ab 5 Jahren an. Eine Impfung gegen SARS-CoV-2 ist nicht nur die effektivste Möglichkeit, dich vor einer Infektion zu schützen, sondern auch die Verbreitung des Virus zu unterbinden. Hier auf unserer Website kannst du dich über die Impfung informieren und einen Termin vereinbaren.

Jetzt impfen lassen
Praxis 1
Praxis 2
  • Corona-Impfung
  • Auffrischung/Booster
  • Impfberatung
  • Hausbesuche
  • Mobiles Impfteam

NEU: Anmeldung für die Novavax-Impfung

Interesse an der Novavax-Impfung? Trage dich jetzt ein auf unserer Warteliste für die Grundimmunisierung mit dem Nuvaxovid-Impfstoff von Novavax. Wir benachrichtigen dich, sobald Termine in unserer Praxis verfügbar werden.

Der Ablauf

Drei einfache Schritte zu Deiner Corona-Impfung.

1. Registrierung

Unser Empfangspersonal begrüßt dich. Bringe bitte mit:

2. Impfung

Nach einem ärztlichen Anamnesegespräch bekommst du ganz unkompliziert Deine Impfung. Die Anamnese umfasst u.a.:
  • Vorerkrankungen
  • Allergien
  • Frühere Impfungen
  • Medikamente

3. Dokumentation und Nachbeobachtung

Du erhältst nach der Impfung wieder Deinen Impfpass ausgehändigt und zu deiner eigenen Sicherheit sollten ca. 10-15 min abgewartet werden.

Terminbuchung

Buche jetzt Deinen Impftermin bei uns.

Häufig gestellte Fragen

Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Corona-Impfung.

Mit welchen Impfstoffen wird in Deutschland geimpft?

Wir verwenden in unserer Impfpraxis die mRNA-Impfstoffe Comirnaty® von BioNTech und Spikevax® von Moderna. Andere Impfstoffe kommen bei uns nicht zum Einsatz.

Können sich Kinder und Jugendliche impfen lassen?

Die Impfstoffe Comirnaty® von BioNTech und Spikevax® von Moderna sind für Personen ab 5 Jahren zugelassen. Die STIKO empfiehlt die Impfung mit mRNA-Impfstoffen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren, sowie für jüngere Kinder ab 5 Jahren bei Vorliegen von bestimmten Risikofaktoren (z.B. Vorerkrankungen), da der Nutzen der Impfung die Risiken überwiegt.

Wie groß sind die Abstände zwischen erster und zweiter Impfung?

Der mRNA-Impfstoff wird zwei Mal verabreicht. Zwischen der 1. und 2. Impfung sollten 3 bis 6 Wochen (Comirnaty® von Biontech) bzw. 4 bis 6 Wochen (Spikevax® von Moderna) liegen. Bei der 2. Impfung soll der gleiche Impfstoff desselben Herstellers verwendet werden wie bei der 1. Impfung. Die Ständige Impfkommission empfiehlt nach einer ersten Impfung mit den Vektorimpfstoffen Vaxzevria® von AstraZeneca sowie COVID-19 Vaccine Janssen® eine zweite Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (heterologes Impfschema). Der Abstand beträgt dann 4 Wochen.

Wem wird eine Auffrischungsimpfung angeboten?

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt allen Personen ab 12 Jahren eine Auffrischungsimpfung gegen COVID-19, deren zweite Impfung mindestens drei Monate zurückliegt. Auch Personen, die eine vollständige Impfserie mit einem Vektor-Impfstoff erhalten haben, wird eine weitere Impfung angeboten. Die Auffrischungsimpfung wird mit einer einmaligen Impfstoffdosis mit einem der beiden mRNA-Impfstoffe (Comirnaty® von Biontech oder Spikevax® von Moderna) mindestens 3 Monate nach Abschluss der Grundimmunisierung durchgeführt.

Können Nebenwirkungen auftreten?

Unterschieden werden Impfreaktionen und Nebenwirkungen. Impfreaktionen treten direkt im Anschluss an eine Impfung auf und dauern zumeist nur einen Tag. Sie sind Zeichen einer Immunreaktion des Körpers und deshalb unbedenklich. Wer mit vier bis 16 Tagen Abstand zur Impfung allerdings Nebenwirkungen feststellt, sollte ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Nebenwirkungen können auch beim Paul-Ehrlich-Institut (PEI) gemeldet werden.

Soll auch nach durchgemachter SARS-CoV-2 Infektion eine Impfung durchgeführt werden?

Aufgrund der Immunität nach durchgemachter SARS-CoV-2 Infektion wird bei immungesunden Personen zunächst eine Impfdosis durchgeführt, da sich dadurch bereits hohe Antikörper-Titer erzielen lassen, die durch eine zweite Impfstoffdosis nicht weiter gesteigert würden. 3 Monate nach der letzten Impfung bzw. Infektion (sofern die Infektion nach einer Impfung geschah) ist eine weitere COVID-19-Auffrischimpfung empfohlen.

Noch Fragen?
Schreibe uns

Besuche uns

Impfpraxis Pfreimd

Kleine Schulturnhalle, Schulstr. 1
95236 Pfreimd

Schreibe uns

info@impfpraxis-pfreimd.de

Wir freuen uns auf Deine Nachricht

Rufe uns an

0151-67591982

Mo. - Fr.: 10:00 - 12:00 Uhr
Mo. - Fr.: 14:00 - 16:00 Uhr

Jetzt impfen lassen

Terminvereinbarung

Persönlichen Termin buchen